Nützliche Reiseinformationen Mauritius

Zeitverschiebung

Die Uhrzeit auf Mauritius ist GMT +4. Es besteht eine geringe Zeitverschiebung zu Zentraleuropa, +2 Stunden während unserer Sommerzeit und +3 Stunden während unserer Winterzeit.

Einreisebestimmungen

Schweizer und Reisende aus EU Ländern benötigen für die Einreise nach Mauritius kein Visum. Sie erhalten automatisch eine Aufenthaltsgenehmigung für vier Wochen, die auf Wunsch auf sechs Monate verlängert wird. In jedem Fall muss man einen bei Einreise noch 6 Monate gültigen Reisepass und ein Rückflugticket vorweisen. Für Kinder ist ebenfalls ein gültiger Pass mit Lichtbild mitzuführen.

Zollbestimmungen

Passagiere über 16 Jahre dürfen folgende Güter zollfrei einführen:

  • 250 Gramm Tabak (Zigaretten und Zigarren)
  • 1 Liter Spirituosen
  • 2 Liter Wein oder Bier
  • 250 ml Eau de Toilette

Gesundheit Impfungen

Die folgenden Impfungen sind für jedermann empfohlen: Diphtherie, Tetanus, Poliomyelitis, Masern, Hepatitis A. In speziellen Situationen ist folgende Impfungen empfohlen: Hepatitis B.

Bemerkungen für Gelbfieberimpfung: Impfung obligatorisch (auch für Flughafentransit-Passagiere) bei Einreise innerhalb 10 Tagen aus Gelbfieber-Endemiegebiet (nicht bei dortigem Flughafentransit).

Es gibt keine Malaria. Es sind keine besonderen Vorsichtmassnahmen zu beachten.

Für die Rezeptausstellung und die Impfungen, konsultieren Sie einen Hausarzt oder ein Impfzentrum.

Mauritius verfügt über ein ausreichendes Netz von Apotheken, Arztpraxen, staatlichen und privaten Krankenhäusern. Die medizinische Versorgung entspricht europäischem Standard, zumal die Ärzte meist in Europa ausgebildet werden. Die Behandlung in den staatlichen Einrichtungen ist auch für Ausländer kostenlos. Dennoch ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung in jedem Fall zu empfehlen.

Währung / Geldwechsel

Die Landeswährung von Mauritius ist die Mauritius-Rupie (MUR). 1 Mauritius-Rupie ist unterteilt in 100 Cents. In vielen Geschäften abseits der Touristenzentren kann man nur in dieser Währung bezahlen.

Wegen dem etwas besseren Wechselkurs empfehlen wir Ihnen das Geld vor Ort umzutauschen. Tipp: Die Wechselstuben bieten oft einen besseren Kurs als die Banken.

Die Banköffnungszeiten sind von Montag bis Donnerstag 9.15h-15.15h, Freitag 9.15h-15.30h. Samstag haben nur einige Banken von 9.15h-11.15h geöffnet.

An Geldautomaten ist es möglich Geld mit der EC-Karte abzuheben. Gängige Kreditkarten, wie Eurocard, Visa, American Express und Diners werden in internationalen Hotels, Geschäften und Restaurants fast überall akzeptiert.

Telefonieren

Das Telefonieren und Faxen von und nach Mauritius ist völlig problemlos. Wer von der Schweiz oder einem EU-Land nach Mauritius anrufen will, wählt zuerst die 00230 und dann die Nummer des gewünschten Gesprächspartners. Umgekehrt gilt die internationale Vorwahl 0041 für die Schweiz.

Post

Hundert Postämter auf Mauritius und drei auf Rodrigues ermöglichen es den Feriengästen, von jedem Ort der Inseln aus mit der trauten Heimat in Kontakt zu bleiben. Das Central Post Office von Port Louis liegt direkt am Hafen und hat von Montag bis Freitag von 8.15h bis 11.15h und von 12.00h bis 16.00h sowie am Samstag von 8.00h Uhr bis 11.45h geöffnet.

Elektrizität

Auf Mauritius beträgt die Stromspannung wie in der Schweiz 220 Volt. Adapter sind meistens notwendig und sind in Elektrogeschäften oder im Hotel erhältlich.

Transportmöglichkeiten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich auf Mauritius fortzubewegen: per Bus, per Mietwagen oder per Taxi. Busse sind die preisgünstigste Möglichkeit sich auf der Insel zu bewegen. Es gibt viele verschiedene Buslinien, die in den unterschiedlichen Distrikten der Insel operieren. Für individuelle Tagestouren empfehlen wir einen Mietwagen. Hierfür wird ein internationaler Führerschein benötigt. Auf Mauritius herrscht Linksverkehr. Wer das Taxi vorzieht sollte vor Antritt der Fahrt den Preis aushandeln.

Essen und Trinken

Die mauritianische Küche ist multikulturell und lockt mit einem breiten Angebot an Gaumenfreuden. Bei der Auswahl des Restaurants hat man die Qual der Wahl: Indisch, Chinesisch, Kreolisch oder Französisch. Man kann ein schmackhaftes indisches Curry probieren, das typisch kreolische Rougaille, pikante Bratnudeln oder ein französisches Pfeffersteak – alles ist möglich.

Das Nationalgetränk der Insel ist der aus Zuckerrohr hergestellte Rum. Man erhält ihn in vielen verschiedenen Varianten. Beliebte Marken sind unter anderem Goodwill Local Rum und Green Island. Man kann den Rum pur geniessen, mit Cola oder als Cocktail. Auch Bier wird auf der Insel selbst hergestellt. Das beliebteste Bier ist das Phoenix Bier, man erhält aber auch das etwas stärkere Blue Marlin. Weine werden aus Südafrika, Australien oder Frankreich importiert.