Klima & Reisezeit

Das Klima auf Mauritius ist tropisch und wird von einem Wechsel zwischen Trocken- und Regenzeit geprägt. Da die Insel auf der Südhalbkugel liegt, ist es dort Sommer, wenn bei uns Winter ist. Die Monate November bis Mai fallen mit der Regenzeit zusammen und sind ausgesprochen feucht. Während dieser Jahreszeit liegen die Temperaturen zwischen 22°-30° Celsius. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit wirkt das Klima während dieser Zeit häufig schwül und drückend.

Die Monate Mai bis November sind nicht wesentlich kühler, dafür aber trockener. Die Temperaturen liegen dann an der Küste ungefähr zwischen 20°-27° Celsius. In den höheren Lagen ist es ganzjährig etwas kühler.

An der Südwestküste regnet es insgesamt mehr als an der Ostküste. Im Gegenzug ist der Wind an der Ostküste in der Regel etwas stärker, während die Westküste wiederum etwas geschützter liegt.

Wer während seinen schönsten Tagen im Jahr vor allem Sonne und Wärme sucht, liegt mit der Entscheidung für Mauritius das ganze Jahr über richtig. Wer jedoch extremen Ausnahmefällen aus dem Weg gehen und auf keinen Fall einen Zyklon erleben möchte, sollte seinen Aufenthalt ausserhalb der Monate Januar bis März wählen. Feriengästen die es etwas ruhiger mögen, empfehlen wir Mauritius zwischen April und Juni oder von September bis Anfang Dezember zu besuchen. In diesen Monaten zählt Mauritius weniger Touristenzahlen als während der restlichen Jahreszeit.

Von Sommer und Winter im europäischen Sinn lässt sich auf Mauritius nicht sprechen. Denn die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen schwanken zwischen Januar und Juli nur um wenige Grad, und die Regenzeit fällt in den etwas wärmeren Monaten von November bis März.

KlimatabelleJan.Feb.Mär.Apr.MaiJun.Jul.Aug.Sept.Okt.Nov.Dez.
Tagestemp. in °C292929282625242424252729
Wassertemp. in °C272727272524232223232425